Beleuchtung

Lampen – für ausreichend Licht und pures Wohlfühlambiente

Lampen und Leuchten sind in Büros und generell an Arbeitsplätzen nicht mehr wegzudenken. Ist es draußen noch dunkel, spenden sie ausreichend Licht, um den Überblick zu behalten. Gleichzeitig sorgt die Beleuchtung aber auch für ein gewisses Wohlfühlambiente und bietet angenehme, warme Farbtöne.

Möchten Sie Lampen kaufen, steht Ihnen eine große Auswahl an verschiedenen Herstellern und deren Modellen zur Auswahl. Dabei ist unter anderem zu unterscheiden, ob die Lampen für den Innenbereich oder Außenbereich geeignet sein sollen. Aber auch Merkmale wie Helligkeit, Lumen, Wattzahl und weitere Extras spielen eine wichtige Rolle. Mit diesem Ratgeber erhalten Sie den Durchblick und können sich schon bald die richtigen, günstigen Lampen kaufen.

Büro mit schöner Ambientebeleuchtung

Wo kommen Lampen zum Einsatz?

Lampen kommen in allen erdenkbaren Bereichen zum Einsatz. In Unternehmen und Büros sind sie unter anderem eine Lichtquelle an der Decke, auf Möbeln oder im Eingangsbereich.

Vorteile von Lampen:

  • Sie dienen zur Orientierung und helfen dabei, sich um dunkeln zurechtzufinden
  • Durch die Helligkeit sind Mitarbeiter weniger müde. Sie profitieren von einer höheren Konzentrationsfähigkeit und Leistungsfähigkeit.
  • Dadurch, dass Personen am Arbeitsplatz mehr sehen, passieren automatisch weniger Fehler und sie sind gleichzeitig motivierter.
  • Der Körper reagiert auf Licht und schüttet weniger Melatonin aus. Dies sorgt gleichzeitig dafür, dass Sie weniger müde sind.
  • Ist es am Arbeitsplatz zu dunkel, kann dies zu überanstrengten Augen führen. Die Folgen sind Kopfschmerzen, Augenprobleme, oder sogar über einen längeren Zeitraum Depressionen. Mit ausreichend Helligkeit verhindern Sie derartige Symptome.
  • Auch optisch können Lampen dazu beitragen, jeden Raum aufzuwerten. Hierfür sind unter anderem passende Designerlampen erhältlich, die ansprechend aussehen.

Wahlweise Lampen für den Innenbereich und Außenbereich

Grundsätzlich ist beim Kauf von Leuchten zwischen Produkten für den Innenbereich und Außenbereich zu unterscheiden. Diese variieren anhand verschiedener Merkmale.

Lampen für den Innenbereich

Moderne Stehleuchte neben einer Foyer-Theke

Diese sind ausschließlich für die Nutzung in Räumen geeignet und dürfen keinesfalls im Freien verwendet werden.

Der Anschluss an das Stromnetz erfolgt je nach Lampen-Typ entweder an der Steckdose, oder über Kabelklemmen.

Lampen für den Innenbereich bieten in der Regel weitaus mehr Funktionen als Lampen für den Außenbereich. Dazu zählen beispielsweise mehrere Helligkeitsstufen und verstellbare Leuchtköpfe.

Lampen für den Außenbereich

Drei dekorative Kugelleuchten für den Aussenbereich

Für den Außenbereich konzipierte Lampen verfügen über ein wasserdichtes Gehäuse, durch welches keine Feuchtigkeit in das Innere gelangen kann. Hierbei ist auf den IP-Schutz zu achten. Dieser gibt Aufschluss darüber, ob Lampen komplett wasserdicht, oder nur spritzwassergeschützt sind.

Lampen für den Außenbereich werden wahlweise aufgestellt, oder alternativ an Wänden und Decken montiert. Hierbei sind häufig Bohrungen erforderlich.

Beratung: Was ist beim Lampen kaufen zu beachten?

Möchten Sie Lampen kaufen, sollten Sie außerdem auf die nachfolgenden weiteren Merkmale und Kaufkriterien achten

Technologie: Halogen oder LED?

Piktogramm für LED-LampenPiktogramm für Halogen-Lampen
In der Vergangenheit kamen lange herkömmliche Halogenlampen zum Einsatz, welche die Nachfolger der guten alten Glühlampe sind. Diese zeichnen sich durch rund 20% weniger Stromverbrauch aus.
Doch mittlerweile hat die LED-Technologie die Nase vorn, da sie gegenüber Halogen-Lampen nochmals 85% weniger Energie verbraucht.
Auch bezogen auf die Haltbarkeit/Langlebigkeit haben sie einen großen Vorteil. Denn diese liegt bei mindestens 10.000 Stunden, einige Modelle erreichen sogar bis zu 50.000 Stunden.

Tipp: Auch wenn LED- Leuchtmittel auf den ersten Blick etwas teurer sind als Halogenlampen, lohnt sich langfristig gesehen die einmalig höhere Investition. Dies ist gerade bei Unternehmen der Fall, welche über viele Lampen verfügen.
Mittlerweile können Sie aber auch schon Lampen günstig kaufen, die mit LED-Birnchen ausgestattet sind.

Energieeffizienzklasse

Energieeffizienz-Label

Auch ein Blick auf die Energieeffizienzklasse hilft Verbrauchern, in puncto Stromverbrauch den Durchblick zu behalten.

Die Klassen reichen von A (hohe Effizienz), bis hin zu G (niedrige Effizienz).
Bei A ist zusätzlich zwischen A+ bis A+++ zu unterscheiden.

A+++ verbraucht dabei am wenigsten Energie.

Wattzahl

Piktogramm für Stromverbrauch in Watt pro Stunde
Die Wattzahl gibt an, wie viel Strom eine Lampe verbraucht. Hat eine Lampe beispielsweise 40 Watt, verbraucht sie diesen Wert innerhalb von einer Stunde.
Auch hier kommt wieder die LED-Beleuchtung ins Spiel. Ein Vergleich zeigt: LED-Lampen verfügen über eine weitaus niedrigere Wattzahl als Halogenlampen. Langfristig spart dies Geld.

Lumen

Piktogramm für Helligkeit in Lumen
Lumen wird als Standard verwendet und gibt an, über welche Helligkeit Lampen verfügen.
Je mehr Lumen, desto heller leuchtet die Lampe.
Wie hoch der Wert am besten ist, hängt vom Einsatzgebiet ab. Auf Schreibtischen bieten beispielsweise 500 Lumen gute Helligkeit.

Dimmbarkeit

Piktogramm für dimmbare Lampen
Möchten Sie die Helligkeit von Lampen anpassen können? Dann sollten Sie beispielsweise darauf achten, dass die Lampe dimmbar ist.
Andere Lampen-Modelle verfügen auch über mehrere Helligkeitsstufen. Diese lassen sich mit einem einfachen Schalter anpassen.

One-Touch-Bedienung

Piktogramm für Lampen mit Touch-it-Sensor
Bei Lampen mit One-Touch verfügen die Geräte nicht über einen klassischen Schalter. Alternativ reicht das Antippen des Gehäuses.
Durch die Berührung erfolgt das Einschalten und Ausschalten der Lampe. Einige Typen lassen sich hierüber gleichzeitig in mehreren Helligkeitsstufen

Stromquelle/Art der Montage

Während einige Lampen über einen herkömmlichen Stromstecker angeschlossen werden, erfolgt bei anderen die Verbindung über klassische Stromklemmen.
Bei herkömmlichen Lampen reicht eine Verbindung am normalen 230 V Stromnetz vollkommen aus.

Material

Lampen und Leuchten sind in unterschiedlichen Materialien erhältlich. Häufig stehen Aluminium und Kunststoff zur Auswahl. Aber auch Holz und Metall, oder entsprechende Kombinationen sind angesagt.

Verstellbarer Leuchtkopf

Steht die Lampe auf dem Schreibtisch oder einem Beistelltisch, ist es manchmal hilfreich, diese ein wenig zu verstellen. So beispielsweise, wenn Sie etwas lesen möchten.
Hierfür eignen sich Lampen hervorragend, die über einen verstellbaren Leuchtkopf verfügen

Lieferumfang

Ist alles dabei, damit Sie nach dem Lampen kaufen direkt loslegen können?
Achten Sie darauf, dass neben der klassischen Lampe an sich auch das passende Leuchtmittel Auch eine Bedienungsanleitung oder Montageanleitung ist sinnvoll, damit Sie die Installation ordnungsgemäß durchführen.

 

Welche Lampen leuchten wie Tageslicht?

Piktogramm für Farbtemperatur

Um Müdigkeit vorzubeugen, ist es notwendig dem Körper ausreichend Helligkeit zuzuführen. Im Sommer werden selbst im Schatten ca. 10.000 - 20.000 Lux Helligkeit gemessen. Doch gerade im Herbst und Winter, sind es nur noch etwa 750 - 7.000 Lux, die erreicht werden. Hier wird also eine Lampe benötigt die dem natürlichen Sonnenlicht, farblich sowie in der Helligkeit, sehr nahe kommt.
Zum Vergleich: Das natürliche Tageslicht hat eine Farbtemperatur von ca. 5.300 Kelvin. Eine Tageslichtlampe sollte also mindestens diesen Wert liefern. Gute Tageslichtlampen haben zudem eine Helligkeit von bis zu 10.000 Lux.

Tipp: Achten Sie auf die CE-Zertifizierung!
Um auf Nummer sicher zu gehen, hilft ein Blick auf die vorhandene CE-Zertifizierung. Diese bestätigt, dass die Lampe überprüft wurde. Dann erfüllt das Gerät alle EU-Richtlinien und die damit verbundenen Anforderungen.

CE-Zeichen

Tipp: Unterschied zwischen Kelvin und Lumen
Der Wert Kelvin ist nicht mit dem Lumen-Wert identisch!
Lumen ist die physikalische Einheit, welche die Helligkeit einer Lampe beschreibt.
Kelvin stellt hingegen die physikalische Einheit für die Farbtemperatur (warmweiß bis kaltweiß) dar.