Leuchtmittel

Leuchtmittel kaufen – ein kleiner Ratgeber

Das waren noch Zeiten: Als die Glühbirne das Leuchtmittel Nr. 1 war, waren die Auswahl und die Eigenschaften noch überschaubar. Wenn Sie heute Leuchtmittel kaufen, gibt es viele Merkmale zu berücksichtigen. Worin sich diese unterscheiden zeigen wir Ihnen nachfolgend.

Energieeffizienz von Leuchtmitteln

Damit Sie wissen, welches Leuchtmittel wie viel Energie verbraucht, gibt es die Energieeffizienzklassen. Hierbei stellt A die beste Energieeffizienz mit dem geringsten Energieverbrauch dar.

Leuchtmittel im Überblick

Glühlampen werden in Deutschland seit 2009 auf Grund Ihrer geringen Energieeffizienz nicht mehr vertrieben. Statdessen gibt es folgende umweltfreundliche alternative günstige Leuchtmittel:

Halogenlampen:
Dieses Leuchtmittel zeichnet sich wie einst die klassische Glühlampe durch eine naturgetreue Farbwiedergabe aus. Außerdem sind viele Modelle dimmbar. Wenn sie kaputt sind, können sie letztlich einfach im Hausmüll entsorgt werden.

Energiesparlampen:
Diese sind besonders stromsparend und haben eine lange Lebensdauer. Die Lichtfarben sind: Warmweiß, neutralweiß oder tageslichtweiß und nur vereinzelte Leuchtmittel sind dimmbar. Sie müssen bei einer Sammelstelle entsorgt werden.

LED-Lampen:
Am energieeffizientesten und günstigsten, mit der höhsten Lebensdauer. Lichtfarben in: Warmweiß, neutralweiß und tageslichtweiß sowie bunten Farben. Es gibt dimmbare Modelle. Entsorgung nur bei Sammelstellen.


Aber: Das LED-Leuchtmittel kann i.d.R. nicht ausgetauscht werden, d.h. es muss die ganze Leuchte entsorgen müssen. Oft freut man sich nach der Lebensdauer von 10-20 Jahren aber auch auf etwas Neues.