Marker

Marker: Oberflächen aller Art professionell bemalen, kennzeichnen und beschriften

Genau genommen gehören Marker zur Kategorie der Filzstifte. Ob im Büro, Haushalt, Handwerk oder beim Basteln – für fast jede Oberfläche und jede Umgebungsbedingungen gibt es einen speziellen Marker, zum Beispiel:

  • Textpassagen farblich markieren
  • Boards beschreiben
  • CDs beschriften
  • Autoreifen markieren
  • Laborutensilien kennzeichnen
  • Teracotta, Metall, Glas, o.ä. dekorieren
  • Hautstellen vor einer OP kennzeichnen
  • Bohrlöcher markieren
  • Kabel beschriften
  • Stoff bemalen
Decomarker Maxx 260 von Schneider

Eigenschaften von Markern

Allen Markern gemein sind folgende Eigenschaften:

  • gute Haftung auf fast allen Oberflächen (Papier, Holz, Glas, etc.)
  • wischfest
  • schnelltrocknend

Marker-Spitzen

Marker gibt es mit unterschiedlichen Spitzenbreiten sowie unterschiedlichen Spitzenformen.

  • Marker mit schrägem Zuschnitt haben den Vorteil, dass man mit ihnen sowohl einen sehr breiten als auch sehr schmalen Strich ziehen kann.
  • Marker mit einer Rundspitze zeichnen je nach Druck eine unterschiedliche dicke Linie.

Permanent oder non-permanent?

Bevor Sie sich für einen Marker entscheiden, sollten Sie sich über die Beständigkeit im Klaren sein: Möchten sie einen Permanent- oder Non-Permanent-Marker? Um Ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern, zeigen wir Ihnen die Vor- und Nachteile:

  • Non-Permanent-Marker sind wischfest, aber abwischbar. Sie können nicht nur auf Whiteboards angewandt werden, sondern auch auf CDs und DVDs, Papier, Karton, Kunststoff, Metall, Glas, Porzellan und Holz. Die wasserlöslichen Markierstifte verfügen über eine hohe Deckkraft. Ihre Schrift lässt sich von glatten Oberflächen ganz leicht mit der Fingerkuppe oder einem Tuch trocken oder feucht wegwischen.
  • Permanent-Marker sind wisch- und wasserfest, so dass der Farbauftrag dauerhaft ist. Die geruchsarme Tinte lässt sich nicht abreiben. Ob im Beruf oder beim Heimwerken ? schnell trocknende Permanent-Marker sind erstklassige Helfer beim Beschriften fast aller Materialien. Die Stifte mit unterschiedlichen Spitzenbreiten und einem gleichmäßigen Tintenfluss machen eine präzise Beschriftung möglich. Durch ihre Wasserresistenz und Lichtbeständigkeit kann die Schrift nicht verblassen.

Informatives rund um den Marker

Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt, die die Lebenszeit von Marker verlängern kann.

Marker aufbewahren

Filzstifte und Marker sollte man am besten immer mit der verschlossenen Kappe nach unten lagern, sodass die Spitze nicht austrocknen kann. Für eine gute Übersicht der Marker gibt es auch spezielle Aufbewahrungsboxen.

Marker nachfüllen

Wer kennt es nicht? Der Marker wurde mit seiner Verschlusskappe nicht richtig verschlossen, oder falsch herum gelagert und ein lediglich fahler Farbton erscheint traurig auf dem Papier. Wenn ein Marker ausgetrocknet ist, muss man ihn nicht gleich wegschmeißen. Eine nachhaltigere Lösung ist es, ihn wieder neu aufzufüllen.

Daher bieten gängige Marken wie zum Beispiel auch edding Nachfülltuschen an, um besonders ressourcenschonend edding-Marker wieder aufzufüllen, ohne einen neuen Marker kaufen zu müssen.
Wichtig: Achten Sie darauf, dass die Nachfülltusche für den entsprechenden Marker geeignet ist, das heißt, dass die Tinte die selben Eigenschaften hinsichtlich Temperaturresistenz, Deckkraft, Oberflächenverträglichkeit, u.s.w. hat.
Auch bei uns können Sie günstige Nachfülltuschen von edding kaufen.

edding T100 Nachfülltusche schwarz

Marker-Flecken aus Kleidung entfernen

Das Problem haben viele von uns schon einmal erlebt: Markertinte auf der Kleidung oder der Lieblingsaktentasche. Was hilft nun gegen Markerflecken? Alkohol stellt in diesem Fall eine simple Lösung dar, um ungewollte Farbflecken von Markern auf Kleidung und auch auf anderen Gegenständen zu entfernen. Wer keinen speziellen Reinigungsalkohol (beispielsweise Isopropanol 99,9%) im Haus hat, kann sich auch mit Nagellackentferner oder einem After Shave behelfen. So enthalten viele gängige Kosmetikprodukte Alkohol, die auch zweckentfremdet werden können.

Wichtig: Vorab sollte man immer an einer anderen, unauffälligen Stelle des Gegenstandes beziehungsweise der Kleidung testen, wie das Material auf den Alkohol reagiert – man möchte ja schließlich nicht mehr zerstören. Der Alkohol wird dann unverdünnt auf den Fleck aufgetragen. Nach einer kurzen Einwirkzeit kann der Fleck mithilfe eines rauen Schwamms oder einer alten Zahnbürste weggeputzt werden. Im Anschluss wird das Kleidungsstück normal gewaschen.

Marker günstig und schnell online bestellen

In unserem Online-Shop finden Sie ein großes Sortiment aller gängigen Marker, die Sie günstig online bestellen können.